Engagement für weltweit gute Bildungschancen

Der WOW-Day – Waldorf One World, ein Projekt der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V., ist inzwischen eine weltweite Aktion der Waldorfschulen. An diesem Tag engagieren sich Waldorfschüler aus der ganzen Welt mit Fundraising-Aktionen für die Unterstützung von Waldorf-Initiativen. Dabei sind der Kreativität der Schüler keine Grenzen gesetzt.

Der WOW-Day findet seit 2009 jährlich statt. Weltweit nehmen inzwischen über zweihundert Schulen aus 35 Ländern teil. Mit verschiedenen Aktionen wie Theater- und Musikauftritten, dem Verkauf von Selbstgemachtem oder Sponsorenläufen für einen guten Zweck sammeln Waldorfschüler Spenden zur Unterstützung von Waldorf-Initiativen. Jede Waldorfschule plant und organisiert ihre eigenen Aktivitäten für den WOW-Day. Gemeinsam konnten sie so seit 1994 über drei Millionen Euro sammeln.

Ziel des Projekts ist es einerseits, Mittel zur Entwicklung der Waldorfpädagogik aufzubringen und benachteiligten Kindern damit Zugang zu ganzheitlicher Bildung zu ermöglichen. Andererseits wecken die Aktionen bei den Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für die gesellschaftlichen Verhältnisse in der Welt. Aus einem pädagogisch fundierten Impuls heraus sollen die Kinder damit Engagement für benachteiligte Kinder entwickeln.