Barockorchester musiziert mit Schulklassen

Nur wenige Jugendliche haben je ein klassisches Konzert besucht. Das Stuttgarter Barockorchester Il Gusto Barocco e.V. hat daher einen neuen Ansatz der Musikvermittlung entwickelt.

Mit ausgewählten Musikstücken, die gemeinsam eingeübt werden, sollen die Schülerinnen und Schüler in die besondere Arbeit des Barockorchesters integriert werden und zusammen mit den Musikern in einer Matinee auftreten. Mit diesem unmittelbaren künstlerischen Erlebnis sollen Jugendliche für die klassische Musik begeistert werden.

Das Pilotprojekt fand 2013 unter dem Arbeitstitel „Der Messias kommt in die Schule“ statt. Dabei wurden Auszüge aus Händels „Messias“ erarbeitet und in einer Matinee in der Stuttgarter Liederhalle aufgeführt. 2014 drehte sich das Projekt um Teile aus Bachs „Johannes-Passion“, 2015 arbeiten die Profis und Schüler an Vivaldis Oper „Griselda“.

In vorausgehenden Unterrichtsbesuchen und gemeinsamen Probephasen werden die Schüler praktisch in die professionelle Arbeit des Barockorchesters eingebunden. Dabei werden die musikalischen Inhalte weder reduziert noch vereinfacht. Dieses gemeinsame Erlebnis von Probe und Konzert soll Begeisterung für Konzerte und die klassische Musik wecken und Schüler an die prägende Kulturgeschichte unserer Gesellschaft heranführen. Neben der musikalischen Beteiligung können sich die Schüler auch für die Konzertmoderation oder die künstlerische Gestaltung von Plakaten und Flyern engagieren.

Auch der Erhalt der klassischen Musik als wichtiges kulturelles Erbe liegt dem Barockorchester am Herzen. Besonders die oftmals vergessene Musikkultur und Musiziersprache der Barockzeit soll mit diesem Projekt wieder aufleben und neu interpretiert werden. Als freies Orchester möchte Il Gusto Barocco neue Konzeptionen und Modelle der Musikvermittlung erproben und weiterentwickeln.