Impulsstadt Stuttgart

Wo liegen die geistesgeschichtlichen Traditionen in und um Stuttgart? Was prägt bis heute das Denken und Handeln der Menschen in der Region, ihre Identität und Werte? Welche Faktoren haben die bemerkenswerte Innovationskraft und Prosperität in Stuttgart beeinflusst? Diesen und weiteren Fragen widmete sich in den vergangenen vier Jahren unsere Vortrags- und Gesprächsreihe. Nun sind die Ergebnisse als Buch erschienen.

Seit dem Jahr 2018 initiiert die MAHLE-STIFTUNG eine historisch-philosophische Vortrags- und Gesprächsreihe, zunächst im Stuttgarter StadtPalais, später im Alten Schloss, unter dem Motto „Mensch – Entwicklung – Zukunft: Lebenslinien im Zeitenwandel“. Ziel dieser Reihe ist es, den Impulsen und Entwicklungen nachzuspüren, die charakteristisch für unsere heutige Gesellschaft und weichenstellend für unsere Zukunft sind. Die Verbindung der historisch ausgerichteten Vorträge zur Gegenwart ist dabei immer die Grundfrage nach der Problemlösungskompetenz der Menschen damals und heute sowie die Frage nach ihrer Veränderungsbereitschaft in Zeiten historischen Wandels. Damit fügt sich die Reihe sinnvoll in die Förderkulisse der Stiftung ein, die die Entwicklung von Menschen ermöglichen soll, sodass „Perspektiven, die inspirieren“ bewusst in Taten münden. So werden Wege aufgezeigt, wie und von was die Menschen in Zukunft leben und wie sie das Zusammenleben auf unserem Planeten gestalten können – sei es im Bereich der Kultur, der Bildung, der Wirtschaft oder der Gesundheit, also jenen Gebieten, auf denen sich diese Fragen entscheiden.


WIE WIR WURDEN, WER WIR SIND

Ein Bestandteil des Zyklus waren auch Vorträge zum Thema „Wie wir wurden, wer wir sind“. Im nun erschienenen Buch „Impulsstadt Stuttgart. Eine andere Stadtgeschichte“ hat die erfahrene Landeshistorikerin Dr. Susanne Dieterich die zentralen Erkenntnisse der Reihe kurzweilig und erkenntnisreich zusammengetragen. Sie nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit, aber auch in die mögliche Zukunft der Stadt – und erzählt ganz nebenbei die Geschichte Stuttgarts von ihren Anfängen bis heute.

Es werden einschneidende Momente der Stuttgarter Stadtgeschichte unter dem Gesichtspunkt betrachtet, wie die handelnden Personen in ihrer jeweiligen Gegenwart auf die Geschehnisse in ihrer Stadt reagierten, ob sie Herausforderungen annahmen oder nicht, wie sie mit Katastrophen, kriegerischen Erfahrungen, wirtschaftlicher Not oder aber auch positiven Ereignissen umgingen. Und ob sie den Anforderungen des Alltags kreativ begegneten, Chancen ergriffen oder Widrigkeiten passiv erduldeten.

Welche Impulse sie dabei aufnahmen und welche sie in die Welt sendeten, beleuchten zahlreiche Gastbeiträge namhafter Repräsentanten aus dem politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und kirchlichen Leben der Region Stuttgart. Es kommen unter anderem zu Wort Rüdiger Safranski, Hermann Bausinger, der evangelische Landesbischof von Württemberg Otfried July, Landesrabbiner a. D. Joel Berger, Johannes Schmalzl aus dem Regierungspräsidium und der IHK Region Stuttgart, der ehemalige Europakommissar Günther H. Oettinger und der frühere Stuttgarter Oberbürgermeister Wolfgang Schuster.

Das Buch spannt den Bogen vom Imperium Romanum am Neckar bis zur glanzvollen Renaissancezeit, von der Pestepidemie bis zur Hochburg des Automobilbaus. Lokale Besonderheiten werden ebenso gewürdigt wie die verschiedenen internationalen Einflüsse (Frankreich, Italien, Russland), die die Entwicklung Stuttgarts geprägt haben. Die Leserinnen und Leser werden Bekanntes wiederfinden, aber auch Neuem und Überraschendem begegnen. So bietet „Impulsstadt Stuttgart“ ein thematisch reichhaltiges Potpourri, das nicht nur Erkenntnisse liefert, sondern unterhaltsam und anregend zugleich ist und aufzeigt was die Stuttgarterinnen und Stuttgarter künftig erwarten könnte.

Das Buch endet bezeichnenderweise mit einem Zitat von Robert Bosch, das sich auf zukünftige Entwicklung bezieht und das auch heute nichts an Aktualität eingebüßt hat:

„Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört gut zu sein."

 

Susanne Dieterich. Impulsstadt Stuttgart. Eine andere Stadtgeschichte.
Verlag Regionalkultur. 264 Seiten mit 100 Farbabbildungen, fester Einband.
ISBN 978-3-95505-310-9. EUR 24,80.
Erschienen 11/2021

Dr-susanne-dieterich-interpol-emfa-1-ebene